Orthomolekulare Medizin

Mikronährstoffe nehmen wir täglich mit unserer Ernährung auf. In besonderen Situationen, wenn es beispielsweise die Lebensumstände nicht erlauben oder der Körper aus bestimmten Gründen nicht in der Lage ist die benötigten Nährstoffe aufzunehmen, dann kann Nahrungsergänzung auch einmal sinnvoll sein.

Aus Sicht vieler Experten kommen Sie für die Erhaltung Ihrer Gesundheit und zwar bis ins hohe Alter, nicht um eine gesunde Ernährung herum und je nach individuellem Bedarf und Lebensumständen ergänzt mit einer gezielten Substitution mit Vitalstoffen. Jedoch können Vitalstoffe eine gesunde Ernährung nicht ersetzen.

Würden Sie Ihr Auto mit einem minderwertigen oder für Ihr Auto komplett ungeeigneten Treibstoff betanken? Wenn Sie dies tun würden, was würde dann passieren? Wie weit würde Ihr Auto noch fahren? Wie lange würde es fahren? Wie lange hätten Sie Freude an ihm?

Stellen Sie sich nun weiter vor, Sie haben sich gerade ein ganz besonderes Rennpferd gekauft. Wie würden Sie es füttern? Mit minderwertiger Nahrung? Was würde dann passieren?

Wahrscheinlich wäre seine Leistung schlechter, es wäre häufiger krank, würde sich jeweils nur sehr langsam erholen und würde schliesslich nicht wirklich gesund altern.

Orthomolekulare Medizin - Prävention statt Reparatur

 

Nach Linus Pauling, zweifacher Nobelpreisträger, ist die Orthomolekulare Medizin „die Erhaltung guter Gesundheit und Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.“ (Linus Pauling, Science 160, 265/1968)

Das Ziel der Orthomolekularen Medizin liegt somit in der Prävention und Therapie durch körpereigene Substanzen.

Heute ist die orthomolekulare Medizin vielfach Bestandteil ernährungsmedizinischer Behandlungskonzepte.

Der Schwerpunkt der orthomolekularen Therapie liegt nicht so sehr auf der Beseitigung der Symptome, als vielmehr auf der Vermeidung und Behebung von Krankheitsursachen.

Die orthomolekulare Medizin setzt auf die individuell an Situation und Person angepasste gezielte Einnahme von Mikronährstoffen (Vitalstoffen). Es geht nicht darum einfach einmal von allem viel zu sich zu nehmen, sondern in bestimmten Lebenssituationen wie beispielsweise bei akuten oder chronischen Erkrankungen, Leistungssport, Schwangerschaft, Stress etc. einen erhöhten Bedarf abzudecken, so dass es dem Körper wieder möglich ist ins Gleichgewicht zu kommen oder als Prävention darin zu bleiben. Die richtige Menge und Kombination von Mikronährstoffen ist dabei die Basis der orthomolekularen Therapie.

Therapeutin für Orthomolekulare Medizin, Regulationsmedizin, Ernährungscoach, Vitalstoffberaterin 

  • White Facebook Icon

eatgoodfeelgood

Rathausstrasse 68

4410 Liestal

&

Hauptstrasse 24

4416 Bubendorf

info@eatgoodfeelgood.ch

Tel. +41 78 897 14 02

© 2018 by Lucie Maier

LUCIE MAIER
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now